Kreieren Sie elektronische Musik auf dem iPad – mit Reactable mobile!

26 Jan

reactable1

Reactable – das ist eigentlich ein Tisch, auf dem Musik gemacht werden kann.

Dazu werden verschiedene Blöcke auf den Tisch gelegt, die mit dem Interface kommunizieren und so Töne erzeugen.

Bei uns in der Zentralbibliothek gibt es das Ganze in etwas handlicherer Form: Im Makerspace (4. Stock) ist die App Reactable mobile auf den frei zugänglichen iPads installiert.

012.JPG

Wie beim Original gibt es auch hier verschiedene Objekte. Diese können auf dem virtuellen Tisch abgelegt und dort weiter bearbeitet werden. Durch Andocken anderer Objekte an die schon vorhandenen werden die erzeugten Töne gefiltert oder verändert.

Sieht auf den ersten Blick vielleicht etwas kompliziert aus, aber mit ein bisschen Ausprobieren kann man der App sehr schnell Töne entlocken.

Von der Stadtbibliothek gibt es eine Anleitung und ein kurzes Video, in dem die Grundlagen erklärt werden.

lh

Erster TRAVEL SLAM im neuen Jahr

25 Jan

Drei Abenteurer laden in Zentralbibliothek zum Mitreisen ein

„Reisende soll man nicht aufhalten, sondern erzählen lassen”. Unter diesem Motto steht das Veranstaltungsformat TRAVEL SLAM der Stadtbibliothek, bei dem drei Abenteurer ihre Reisen spannend präsentieren und so um die Gunst des Publikums konkurrieren. Die diesjährige Staffel startet am Donnerstag, 28. Januar 2016, um 20 Uhr in der Zentralbibliothek am Neumarkt. Dieses Mal geht es in die arktische Tierwelt und die südlichste Bar der Welt, per Fahrrad nach Istanbul und zurück und auf die winzige Hallig Hooge in der Nordsee. Der Abend dauert rund eineinhalb Stunden, die Konkurrenten haben 15 Minuten Zeit. Anschließend kann das Publikum den Reisenden Fragen stellen.

Wer beim TRAVEL SLAM mitmachen will, sollte interessante Erfahrungen gemacht haben und die Fähigkeit, sie unterhaltsam zu präsentieren. Dem vom Publikum gekürten Gewinner winken das „Goldene Travel-Zepter” und ein attraktiver Sachpreis. Der Erstplatzierte darf außerdem weitere fünf Minuten von seiner Reise erzählen.

Der Siegesgedanke steht beim TRAVEL SLAM jedoch nicht im Vordergrund, sondern die Gemeinschaft von Gleichgesinnten. Daher bildet die Show auch eine Art ‚Travellounge‘ für vom Reisefieber Infizierte. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer hören einander zu und lernen sich kennen, das gilt auch für den Austausch mit den Zuschauern. Die Stadtbibliothek ist ein idealer Treffpunkt für den TRAVEL SLAM, denn in der großen Reiseabteilung des Hauses finden sich alle Informationen wie aktuelle Reiseführer, Karten und der Zugang zu Datenbanken.

Der Produzent des Travel Slam, Frank Lustig, studierte Kommunikationswissenschaft, Germanistik und Soziologie in Essen. Unter anderem inszenierte er mit Martin Armknecht das erfolgreiche Format „Fang den Mörder” im Kölner Gloria. Die Kindervariante „Fang den Bösen” in der Kölner Zentralbibliothek geht ins 11. Jahr. Alexander Königsmann moderiert die Veranstaltung. Er arbeitet seit mehr als einem Jahrzehnt als Moderator und Schauspieler für verschiedenste TV-Formate, wie „Olis Wilde Welt” im KI.KA oder „1, 2, oder 3″ im ZDF (mehr unter http://www.alexander-koenigsmann.de).

 

 

Bildergalerie

Das war “Extraleben”

22 Jan Featured Image -- 16386

Ein Nachbericht für alle, die unseren Retrogaming-Abend “Extraleben” am 18. Januar verpasst haben oder nochmal in Erinnerungen schwelgen wollen.

geeks@cologne

Montagabend, Minusgrade in Köln, schnell rein in die Zentralbibliothek am Neumarkt. Am Eingang überlagern sich 8-Bit-Klänge aus zig Konsolen, vermischt mit Gesprächen, Lachen und spontanen Flüchen. Besonders deutlich ertönen das schrille Waka-Waka von Miss Pacman und die Sprung- und Schussgeräusche von Moon Patrol. In allen Ecken werden Gesichter von kleinen Röhrenfernsehern angestrahlt während Joysticks klappern und ein dekorativer Lichttrichter den Raum in wechselnde Farben taucht. Und dann kommt jemand von der Stadtbibliothek, zieht dir eine Zuckerperlenuhr aufs Handgelenk und heißt dich willkommen bei “Extraleben”.

Am 18. Januar 2016 hatten wir zum Retrogaming geladen. Zehn Konsolen und Heimcomputer warteten im Erdgeschoss auf Spieler. Sechs davon hatte das Team von Classic Videogames mitgebracht. Das Live-Streaming-Projekt aus Euskirchen bietet auf seiner Webseite einen Radiostream mit Retrospielklängen, sowie Videosendungen mit Gaming-Reviews. Außerdem veranstalten sie eigene Retrogaming-Tage. Die beiden Highlights ihrer Sammlung: ein Vectrex mit eingebautem Vektorbildschirm und der Virtual Boy von Nintendo. Letzterer hat…

Ursprünglichen Post anzeigen noch 558 Wörter

Oscar-Anwärter vor der Verleihung sehen

15 Jan

Wenn dann der große Moment gekommen ist und das alljährliche Film-Happening der Oscars beginnt, dann fiebert man meist besonders bei Filmen mit, die man bereits gesehen hat. Wir möchten hier mal eine Übersicht geben, wo man welche Oscar-Nominierung sehen kann (Kurzfilme wurden nicht berücksichtigt):

Bester Film

 The big small Seit 14. Januar im Kino
 Bridge of spies – Der Unterhändler Seit 26. November im Kino
 Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten Ab 21. Januar im Kino
 Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
 Der Marsianer – Rettet Mark Watney Erscheint am 18. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

 The Revenant – Der Rückkehrer  Seit 6. Januar im Kino
 Raum  Ab 17. März im Kino
 Spotlight  Ab 25. Februar im Kino

Beste Regie

Lenny Abrahamson für “Raum  Ab 17. März im Kino
Alejandro G. Iñárritu für “The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino
Tom McCarthy für “Spotlight Ab 25. Februar im Kino
Adam McKay für “The big short Ab 14. Januar im Kino
George Miller für “Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray

Bester Hauptdarsteller

Bryan Cranston für “Trumbo Ab 10. März im Kino
Matt Damon für “Der Marsianer – Rettet Mark Watney Erscheint am 18. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

Leonardo DiCaprio für “The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino
Michael Fassbender für “Steve Jobs Seit 12. November im Kino
Eddie Redmayne für “The danish girl Seit 7. Januar im Kino

Beste Hauptdarstellerin

Cate Blanchett für “Carol Seit 17. Dezember im Kino
Brie Larson für “Raum Ab 17. März im Kino
Jennifer Lawrence für “Joy Seit 31. Dezember im Kino
Charlotte Rampling für “45 years Seit 15. Januar auf DVD erhältlich

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

Saoirse Ronan für “Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten Ab 21. Januar im Kino

Bester Nebendarsteller

Christian Bale für “The big short Ab 14. Januar im Kino
Tom Hardy für “The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino
Mark Ruffalo für “Spotlight Ab 25. Februar im Kino
Michael Fassbender für “Steve Jobs Seit 12. November im Kino
Mark Rylance für “Bridge of spies Seit 26. November im Kino

Beste Nebendarstellerin

Jennifer Jason Leigh für “The hateful 8 Ab 28. Januar im Kino
Rooney Mara für “Carol Seit 17. Dezember im Kino
Rachel McAdams für “Spotlight Ab 25. Februar im Kino
Alicia Vikander für “The danish girl Seit 7. Januar im Kino
Kate Winslet für “Steve Jobs Seit 12. November im Kino

Bestes Originaldrehbuch

Bridge of Spies Seit 26. November im Kino
Ex Machina Bei uns auf DVD und BluRay
Alles steht Kopf Erscheint am 11. Februar auf DVD und BluRay
Spotlight Ab 25. Februar im Kino
Straight outta Compton In Kürze bei uns auf DVD und BluRay entleihbar

Bestes adaptiertes Drehbuch

The big short” nach Michael Lewis Ab 14. Januar im Kino
Brooklyn – Eine Liebe zwischen zwei Welten” nach Colm Tóibín Ab 21. Januar im Kino
Carol” nach Patricia Highsmith Seit 17. Dezember im Kino
Der Marsianer – Rettet Mark Watney” nach Andy Weir Erscheint am 18. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

Raum” nach Emma Donoghue Ab 17. März im Kino

Bester Animationsfilm

Anomalisa Ab 21. Januar im Kino
Der Junge und die Welt Bislang nur vereinzelt im Kino
Alles steht Kopf Erscheint am 11. Februar auf DVD und BluRay
Shaun das Schaf – Der Film Bei uns auf DVD
Erinnerungen an Marnie Seit 12. November im Kino

Bester fremdsprachiger Film

Der Schamane und die Schlange (Kolumbien) Ab 10. März im Kino
Mustang (Frankreich) Ab 25. Februar im Kino
Son of Saul (Ungarn) Derzeit nicht verfügbar
Theeb (Jordanien) Derzeit nicht verfügbar
A war (Dänemark) Derzeit nicht verfügbar

Bester Dokumentarfilm

Amy Bei uns auf DVD
Cartel Land Bei uns auf DVD
The look of Silence Erscheint am 28. Januar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

What happened, Miss Simone? Erschienen bei Netflix
Winter on Fire Erschienen bei Netflix

Beste Filmmusik

Bridge of spies Seit 26. November im Kino
Carol Seit 17. Dezember im Kino
The hateful 8 Ab 28. Januar im Kino
Sicario Erscheint am 4. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

Star Wars: Episode VII Seit 17. Dezember im Kino

Bester Filmsong

“Earned it” aus “Fifty shades of grey Bei uns auf DVD und Blu-Ray
“Manta Ray” aus “Racing extinction Derzeit nicht verfügbar
“Simple song #3” aus “Ewige Jugend Seit 26. November im Kino
“Till it happens to you” aus “The hunting ground Derzeit nicht verfügbar
“Writing’s on the wall” aus “James Bond 007: Spectre Seit 5. November im Kino

Bester Ton

Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
Der Marsianer – Rettet Mark Watney Erscheint am 18. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino
Sicario Erscheint am 4. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

Star Wars: Episode VII Seit 17. Dezember im Kino

Bester Tonschnitt

Bridge of spies Seit 26. November im Kino
Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
Der Marsianer – Rettet Mark Watney Erscheint am 18. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino
Star Wars: Episode VII Seit 17. Dezember im Kino

Bestes Szenenbild

Bridge of spies Seit 26. November im Kino
The danish Girl Seit 7. Januar im Kino
Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
Der Marsianer – Rettet Mark Watney Erscheint am 18. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino

Beste Kamera

Carol Seit 17. Dezember im Kino
The hateful 8 Ab 28. Januar im Kino
Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino
Sicario Erscheint am 4. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

Bestes Make-up und beste Frisuren

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand Bei uns auf DVD und Blu-Ray
Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino

Bestes Kostümdesign

Carol Seit 17. Dezember im Kino
Cinderella Bei uns auf DVD und Blu-Ray
The danish girl Seit 7. Januar im Kino
Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino

Bester Schnitt

The big short Ab 14. Januar im Kino
Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino
Spotlight Ab 25. Februar im Kino
Star Wars: Episode VII Seit 17. Dezember im Kino

Beste visuelle Effekte

Ex Machina Bei uns auf DVD und BluRay
Mad Max: Fury Road Bei uns auf DVD und Blu-Ray
Der Marsianer – Rettet Mark Watney Erscheint am 18. Februar auf DVD und BluRay

Bereits für die Stadtbibliothek bestellt.

The Revenant – Der Rückkehrer Seit 6. Januar im Kino
Star Wars: Episode VII Seit 17. Dezember im Kino

Bis zum 28. Februar ist noch Zeit und auch wenn nicht alle Filme rechtzeitig zu sehen sein werden, so kann die Liste ja vielleicht doch helfen, die ein oder andere Lücke zu füllen. Viel Spaß!

“Extraleben” am 18.1.2016

6 Jan
Joystick

© Marc Dietrich – Fotolia.com

Lockert eure Finger, erinnert euch an die alten Tastenkombinationen, schraubt eure Grafikansprüche wieder auf das Niveau der 80er und 90er: Constantin Gillies und wir laden euch zu einem Retrogaming-Abend ein!

Drei Stunden lang könnt ihr an Konsolen, Heimcomputern und einer Arcade zocken. Mittendrin liest Constantin aus seinem Roman “Extraleben” (hier geht es um Retrogaming und Retrocomputing) und auch ein paar Ausschnitte aus dem neuen Teil seiner Extraleben-Reihe: “Retroland”.

Mehr Infos zur Veranstaltung und den Konsolen auf www.geeks.cologne.


Die Veranstaltung ist kostenlos und startet am 18. Januar um 19 Uhr im Erdgeschoss der Zentralbibliothek am Neumarkt (Josef-Haubrich-Hof 1). Wir führen keine Anmeldeliste. Wenn ihr bei Facebook seid, könnt ihr uns aber mit einem Klick auf “Teilnehmen” bei der Schätzung für unseren Getränkeverkauf helfen: “Extraleben” bei Facebook.

“Extraleben” ist Teil unserer Reihe geeks@cologne, die sich an Technikaffine und Pixelverliebte in und um Köln wendet. Vielen Dank an Kölncampus und Classic Videogames für die Unterstützung.
(ba)

Was ist eine Newbery? Teil 5

30 Dez

Liebe Interessenten an  US-amerikanischer Kinder- und Jugendliteratur,

in fünf Beiträgen stelle ich hier meine Lieblings- „Newberys vor, insgesamt 12 Bücher und zwei Bonus-Titel. Alle sind auf Englisch in der Stadtbibliothek ausleihbar.  Mehr Informationen und eine komplette Liste der Preisträger  gibt es auf der ALA Webseite: www.ala.org/awardsgrants/john-newbery-medal.

Happy Reading!

Nicole James

Leiterin, Stadtteilbibliothek Sülz

 

Newbery 13 White

1953 Honor Book E.B. White                     „Charlotte’s Web“

„Charlotte’s Web“ ist die bezaubernde Geschichte über ein Mädchen, ein Schwein, eine Spinne und die Freundschaft, die sie verbindet.  Fern rettet ein kleines Ferkel vor dem Tod, nennt es Wilbur, und besucht es jeden Tag im Stall auf der Farm ihres Onkels.  Wilbur genießt sein Leben und die Kameradschaft der anderen Tiere. Aber wie kann er seiner bevorstehenden Schlacht entkommen? Da hat seine beste Freundin, die spinne Charlotte, eine außergewöhnliche Idee.

 Als häufigstes Beispiel von einer falschen Newbery-Entscheidung wird „Charlottes Web“ genannt,   Die Newbery-Medal ging 1953 an „Secret of the Andes“. Sechzig Jahre später ist „Secret of the Andes“ in Vergessenheit geraten und „Charlotte’s Web“ ist wohl das beliebteste amerikanisches Kinderbuch aller Zeiten.

Newbery 14 Polacco

Patricia Polacco         „Pink and Say“

Der 15-jährige Sheldon Curtis kämpft im Bürgerkrieg auf der Seite der Unionsarmee.  Nach seiner Verwundung wird er von einem ehemaligen Sklaven, Pinkus Aylee, und dessen Mutter gepflegt. Die beiden Jungens entwickeln in einer kurzen Zeit eine innige Freundschaft. Nach ihrer Rückkehr zur Front werden sie gefangengenommen und kommen in das berüchtigte Andersonville Gefängnis. Da unterscheiden sich ihre Schicksale und es kommt zu einer endgültigen Trennung.

Polacco schaffte es mit diesem Buch das schwierige Thema des Bürgerkriegs für Kinder begreiflich zu machen. Es wird sehr oft in Schulen verwendet um über den Zivilkrieg und Rassenverhältnisse zu unterrichten. „Pink and Say“ ist auf der wahren Geschichte ihres Ururgroßvaters basiert.  Begleitet von Polaccos wunderbaren Farbillustrationen, ist diese Geschichte ein Beispiel der Erzählkunst vom Feinsten und rührt einem zu Tränen.

Wenn es ein Buch gibt, für die ich mir die Newbery-Auszeichnung am meisten gewünscht hätte, ist es dieses. Von einer ehemaligen Arbeitskollegin die in dem Jahr Newbery Jury Mitglied war, weiß ich dass viele  Mitglieder leidenschaftlich für dieses Buch plädiert haben. Letztendlich gewann für 1995 „Walk Two Moons“, von Sharon Creech; ein Buch was für mich bei weitem nicht so gut war wie „Pink und Say“.

 

nj

 

 

 

 

 

Was ist eine Newbery? Teil 4

29 Dez

Liebe Interessenten an  US-amerikanischer Kinder- und Jugendliteratur,

in fünf Beiträgen stelle ich hier meine Lieblings- „Newberys vor, insgesamt 12 Bücher und zwei Bonus-Titel. Alle sind auf Englisch in der Stadtbibliothek ausleihbar.  Mehr Informationen und eine komplette Liste der Preisträger  gibt es auf der ALA Webseite: www.ala.org/awardsgrants/john-newbery-medal.

Happy Reading!

Nicole James

Leiterin, Stadtteilbibliothek Sülz

 

 

Newbery 10 Seredy

1938:   Kate Seredy          „The White Stag” 

„Those who want to hear the voice of pagan gods in wind and thunder, who want to see fairies dance in the moonlight, who can believe that faith can move mountains, can follow the thread on the pages of this book. It is a fragile thread. It cannot bear the weight of facts and dates.”

Diese glanzvolle Erzählung der Gründung Ungarns fängt in der Vorzeit an,  als die Brüder Hunor und Magyar einen mysteriösen weißen Hirsch folgen und ihr Volk aus Asien heraus bringen. Unter der Herrschaft Attillas ziehen die Hunnen und Magyaren durch Europa, bis sie eine neue Heimat finden.

Dieses Buch ist hinreißend schön geschrieben, mit fantastischen Illustrationen von der Autorin. Von allen 93 Newbery-Gewinnern ist es mein Lieblingsbuch.

 

Newbery 11 Sawyer

1937:   Ruth Sawyer          „Roller Skates”

Die  zehnjährige Lucinda, ein keckes,  lebenslustiges Mädchen, wohnt für ein Jahr bei zwei älteren Damen während ihre Eltern eine Italienreise unternehmen.  Zum ersten Mal in ihrem Leben ist sie nicht unter Aufsicht einer Gouvernante. Lucinda nutzt diese neue Freiheit aus, um New York City auf ihren heißgeliebten Rollschuhen zu erkunden. Dabei lernt sie die unterschiedlichsten Leute kennen, erlebte viel Neues und schließt echte Freundschaften.

Diese Geschichte verleiht einen faszinierenden Blick in den Schmelztiegel New Yorks der 1890er Jahre.

 

Newbery 12 Henry

1949:   Marguerite Henry         

„King of the Wind. The Story of the Godolphin Arabian.”

Shem ist der schönste und schnellste Hengst im Besitz des Sultans von Marokko. Begleitet vom Agba, der stumme Junge der ihm dient, wird Shem nach Frankreich als ein Geschenk an König Louis XV geschickt. Vom Missgeschick verfolgt, erwartet Shem kein bevorzugtes  Leben am Hofe, sondern jahrelange schwere Arbeit und Missbrauch, als er an verschiedene Besitzer verkauft wird.  Immer noch in Begleitung des treuen Agbas landet Shem nach vielen schweren Rückschlagen in England, wo erkannt wird, dass er etwas Besonderes ist und er endlich zu der Stellung gelangt die ihm gebührt.

Godolphin Araber war ein berühmter Hengst, ein Gründer der englischen Vollblutzucht. Sein Gedenkstein in Cambridgeshire kann immer noch besucht werden. Henry erzählt auf fiktiver Weise von seinem Leben.

(Das Buch ist bei uns auf Deutsch als  „König des Windes“ im Bestand.)

nj

 

Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 3.243 Followern an