Ich lese gerade…„Das Sternenhaus” von Kimberley Wilkins

28 Feb

20150130_140903

Ein spannender Roman auf zwei Zeitebenen:
Im Fokus stehen zwei Frauen, die beide an einem Scheideweg ihres Lebens stehen.
Die Autorin versteht es, den Leser mit ihrem Schreibstil zu fesseln, ein wahrer „Pageturner” !!!

Freut Euch auf viele Stunden pures Lesevergnügen :-)
lab

Bee-Bots bei Papalapap

26 Feb

20150226_162536_Burst01

Premiere bei „Papalapap“: Die acht Kinder und zwei Erzieherinnen der Fröbel-Kita St. Bonifatius staunen nicht schlecht! Bei unserer Bibliotheksführung für Vorschulkinder gibt es Roboter-Besuch. Die Bee-Bots treten in Aktion. Den dicken Bienen können Befehle eingespeist werden, um sie dann auf den Weg zu schicken.

Bibliothekarisch betreut von Wiltrud Kahlhöfer und Raschid Mohammadi erleben die Kinder erste Erfahrungen mit der Programmierung. Auf einem Buchstaben-Teppich geht es darum, den Bee-Bot auf das richtige Feld zu lotsen. Jedes Kind sucht sich als Ziel den Anfangsbuchstaben seines Vornamens aus. Mit sieben Befehlen kann die Biene auf den Weg geschickt werden. Rückwärts, vorwärts, rechts oder links, go und pausieren und die Löschtasten muss bedient werden.

Das ist schon eine anspruchsvolle abstrakte Aufgabe für diese Altersgruppe, aber zwei Kinder schaffen es tatsächlich sofort den Bee-Bot aufs richtige Zielfeld zu befördern. Die anderen gehen Schritt für Schritt etwas vorsichtiger auf die Reise. Aber das Prinzip wird von allen erkannt.

Hochkonzentriert und interessiert verfolgen Groß und Klein alle Bienen-Aktionen. Und die Erzieherinnen sind so begeistert, dass sie jetzt auch Bee-Bots für ihre Einrichtung anschaffen wollen.

gp

20150226_103208

Hier noch ein kleines Video, das die Sache anschaulicher macht.

Was war los auf den Buchmessen? Neues Format der Stadtbibliothek

25 Feb

IMG_1527_sw (web)

Zweimal im Jahr, jeweils nach den großen deutschen Buchmessen im Frühjahr und im Herbst erzählen Gert Scobel und Hubert Winkels in der Zentralbibliothek von den Messe-Hypes und -Flops, von Preisen, Rekorden und aktuellen Themen. So schaffen die beiden Ordnung in der Vielfalt der wissenschaftlichen und lebenspraktischen Fragen, in den schönen Künsten und der Literatur. Sie diskutieren über Neuerscheinungen, sowohl fiktionale als auch Sachbücher, erklären und bewerten sie.

In dem neuen Veranstaltungsformat der Stadtbibliothek sprechen Scobel und Winkels aber nicht nur miteinander über aktuelle Bücher, sondern auch über einen „Klassiker”, ein „Lieblingsbuch”, das das Publikum vor der Veranstaltung vorschlägt. Dazu kommt der Gast, der für die Publikation geworben hat, aufs Podium und spricht mit den beiden über den Text.

Gert Scobel und Hubert Winkels arbeiten als Publizisten, Kritiker und Moderatoren. Scobel hat mehrere Bücher zu philosophischen Themen geschrieben und moderiert die Wissenschaftssendung „scobel” auf 3SAT. Hubert Winkels, ebenfalls Buchautor, ist Kulturredakteur beim Deutschlandfunk und Literaturkritiker bei der ZEIT.

Die Moderatoren beziehen das Publikum ein – Bewerbungen ab sofort möglich

Die erste Veranstaltung des neuen Formats in der Zentralbibliothek am Neumarkt hat die Stadtbibliothek auf Dienstag, 24. März 2015, 20 Uhr terminiert. Die beiden Moderatoren freuen sich über eine rege Beteiligung des Publikums. Unabhängig davon, ob man sich für das Podium bewerben möchte oder nicht – bis spätestens zum 10. März 2015 besteht die Möglichkeit, unter http://www.stadt-koeln.de/scobel-winkels für den ganz persönlichen Lieblingsklassiker zu votieren.

„Scobel und Winkels” ist Teil der Reihe „wissenswert – Themen am Puls der Zeit”, die Stadtbibliothek veranstaltet das Format in Kooperation mit der Buchhandlung Klaus Bittner. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 6 Euro. Die Karten sind bei KölnTicket und ab 19 Uhr an der Abendkasse der Zentralbibliothek erhältlich. Reservierungen nehmen die Buchhandlung Klaus Bittner, Albertusstraße 6, 0221/257 48 70, und die Stadtbibliothek unter 0221/221-23939 entgegen.

Nachts in der Bibliothek!

22 Feb

Am Freitag den 06.03.2015 nehmen wir mit „Dr. Ghosthacker – Bibliotheksrallye mit Minecraft“ an der Nacht der Bibliotheken teil! Dazu suchen wir mutige Gamer ab zehn Jahren!

dr.ghosthacker

Der wahnsinnige Dr Ghosthacker hat die Creeper aus Minecraft unter seine Kontrolle gebracht. Sie erscheinen in der Zentralbibliothek Köln und sorgen hier für jede Menge Unheil! Ihr wolltet schon immer einmal abends die Bibliothek erforschen? Jetzt habt ihr die Gelegenheit dazu!

Zusammen mit den Medienpädagogen von Spieleratgeber NRW stellt ihr Nachforschungen in der Bibliothek und in Minecraft an und versucht das Rätsel, der gestohlenen Buchhelden zu lösen. Löst spannende Aufgaben im Team und gegen Dr. Ghosthacker.

Gesucht werden deshalb mutige junge Spielerinnen und Spieler ab zehn Jahren, die sich ab 17 Uhr in der Kinderbibliothek einfinden. Ein Ende der Suche ist gegen 21:30 Uhr angesetzt. Auf alle Teilnehmer warten tolle Preise!

Wer? Kinder und Jugendliche ab 10 Jahren

Wann? Freitag, 06.03.2015 von 17- 21:30 Uhr

Wo? Kinderbibliothek, Zentralbibliothek am Neumarkt

Wie? Verbindliche Anmeldung bis zum 03.03.2015 unter gaming@stbib-koeln.de!

 

Is

Ich lese gerade…„Die Chance” von Stewart O’Nan

21 Feb

20150127_163420

Ich liebe die Romane von Stewart O’Nan, das einfach vorweg – Und jeder fällt anders aus.
In seinem neuesten Roman „Die Chance“ geht es um das Leben eines Langzeitehepaars, über die Liebe, um die Fähigkeit zu verzeihen und um vieles mehr! Also ein klassischer Eheroman.
Die letzte Chance dem finanziellen Ruin zu entweichen ist der Roulettetisch. Auch um den Erhalt der gemeinsamen Liebe gilt es zu kämpfen.
Es ist nicht sein bester Roman, aber trotzdem noch auf einem sehr hohen Niveau und hebt sich auf jeden Fall vom Mainstream ab.

Ich empfehle, unbedingt “Emily, allein“ oder „Letzte Nacht“ zu lesen, schaut einfach in unseren Katalog.
Natürlich haben wir alles :-)

lab

hausgemacht – ein kulinarisches Meisterwerk

20 Feb

Wir freuen uns über den folgenden Gastbeitrag unserer Auszubildenden.

Was verbirgt sich dahinter? Vielleicht ein Kochbuch? Entworfen durch Schüler und Lehrer eines Berufskollegs in Köln? Kann das sein?

Ja, das kann es! Und somit präsentieren wir hiermit das erste Kochbuch des Joseph-DuMont-Berufskollegs. Durch die Einreichung von über 170 Rezepten von Lehrern, Schülern, Ehemaligen und Freundes des JDBKs können wir mit Stolz auf ein Kochbuch mit leckeren, einfachen und hausgemachten Rezepten blicken, die sich auf über 250 Seiten erstrecken.

IMG_1876

Die Idee dahinter war nicht nur eine schöne Erinnerung an die Schulzeit zu schaffen, sondern auch zu helfen. Denn der Erlös der Kochbücher dient einem guten Zweck: Zwei Projekte sollen dadurch unterstützt werden.

Zum Einem unterstützen wir den Bau des Kindergartens Khumbulani für aidskranke Kinder im Township Khayelitsha bei Kapstadt, Südafrika und zum Anderen eine Werkstatt für behinderte Jugendliche und Kinder einer indigenen Dorfgemeinschaft im Regenwald von Ecuador. Das Buch bietet sich nicht nur zum eigenen Gebrauch an, sondern ist auch eine tolle Idee zum Verschenken. Hinter jedem Kauf eines Buches verbirgt sich eine gute Tat. Auch unsere Bibliothek beteiligt sich an der Unterstützung und bietet den Kunden das Kochbuch bald als Ausleihexemplar an.

Die Auszubildenden der Stadtbibliothek Köln

Ich lese gerade…„Die Wahrscheinlichkeit des Glücks” von Gisa Klönne

14 Feb

20150127_163347

Gisa Klönne, primär durch ihre spannenden Kriminalromane bekannt, legt hier nun ihren zweiten Familienroman vor.
Ein Buch, das die Gegenwart mit der Vergangenheit verbindet. Hierbei wird die Geschichte Siebenbürgens, thematisiert am Beispiel zweier Familien, beschrieben.
„Die Wahrscheinlichkeit des Glücks“ ist leicht und flüssig zu lesen.

Empfehlenswert für historisch interessierte Leser :-)
lab
Folgen

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 2.716 Followern an